Ein Gespräch mit Nazli Olgar, Geschäftsführerin der Confidens Consulting & Management

Was macht den Job „Versicherungsmakler“ für Dich interessant?

Ich gehöre zu den Menschen, die immer gefordert werden wollen. Diese Voraussetzung ist hier wie in kaum einer anderen Branche gegeben. Nicht nur, dass jeder Mandant seine eigenen Fragestellungen sowie individuellen Herausforderungen und Wünsche mit sich bringt, auch der Gesetzgeber tut sein Übriges, um unseren Arbeitsalltag spannend zu gestalten. Ich freue mich auf das, was vor uns liegt. Wir leben in spannenden Zeiten!

Ganz kurz: Mit welchem Konzept hast Du Dich damals beim Jungmakler Award beworben?

Confidens Consulting & Management hat sich darauf spezialisiert, wohlhabende Unternehmer, die ebenso wie ich einen Migrationshintergrund haben, attraktive Lösungen der Vermögensmehrung anzubieten, damit das in Deutschland erwirtschaftete Geld auch in Deutschland verbleibt, und nicht im jeweiligen Heimatland angelegt wird. Darüber hinaus kümmern wir uns selbstverständlich auch um alle anderen Themen, die ein ganzheitlicher Beratungsansatz mit sich bringt.

Im Rückblick: Was haben Bewerbung und Castings Dir Gutes gebracht?

Da gibt es mehrere Punkte, die erwähnt werden müssen. Zum einen hat mich der gesamte Prozess in meiner Persönlichkeitsentwicklung gefördert. Zum anderen profitiere ich jetzt im Nachgang vom erhöhten Bekanntheitsgrad und der Auszeichnung. Beides beeinflusst die Mandantengewinnung und die Empfehlungsquote sehr positiv. Auch mit Inverviewanfragen aus ganz unterschiedlichen Richtungen kommt man regelmäßig auf mich zu. Wenn die eigene Expertise gefragt ist — das ist schon ein tolles Gefühl. Etwas anderes zu behaupten wäre gelogen.

Was beschäftigt Dich als Jungmakler derzeit besonders?

Im Endeffekt alle Themen, die auch meine Kolleginnen und Kollegen beschäftigen: Solvency II, IDD, PRIIPs aber auch die Pflegereform sind Themen, auf die wir uns unterschiedlich vorbereiten müssen, die aber auch neue Perspektiven und Chancen bieten. Auch mit Bestandskäufen und Geschäftsübernahmen setze ich mich intensiv auseinander.

Titelbild: © bbg