Ein Gespräch mit Rainer Gelsdorf, Geschäftsführer der Württembergischen Vertriebsservice GmbH.

Was ist Ihre Motivation, den Jungmakler Award zu unterstützen?

Wir als Württembergische Vertriebsservice GmbH sind ganz dem Markt der freien Vermittler verpflichtet. Daher setzen wir uns seit 2012 für den Jungmakler Award ein – denn unsere Branche hat ein echtes Nachwuchsproblem. Wir möchten deshalb aktiv in der Förderung junger, engagierter Menschen mitwirken, die den Einstieg in die Versicherungswirtschaft suchen / wagen / geschafft haben.

Warum sind junge Menschen so wichtig im Maklerberuf?

Wer neu in eine Branche einsteigt, bringt immer auch einen eigenen und unverstellten Blickwinkel mit. Nur so kann man sich in seinem Fachgebiet / Arbeitsbereich weiterentwickeln. Nehmen Sie die Fintechs als Beispiel – unabhängig davon, wie sich das Thema weiterentwickeln wird, hat es der Digitalisierung in der Versicherungsbranche neuen Schwung verliehen. So ist es auch mit jungen Versicherungsmaklern: Sie und ihre Kunden stellen andere Anforderungen an Versicherer und Maklerbetreuer. Wir freuen uns, gemeinsam mit ihnen zu wachsen!

Was müsste sich Ihrer Ansicht nach ändern, um das Berufsbild „Versicherungsmakler“ wieder attraktiver zu machen?

Leider wird in der Öffentlichkeit der Versicherungsmakler und generell die Versicherungs-Branche nicht positiv wahrgenommen. Meiner Meinung nach müssen wir bei jungen Menschen das Verständnis dafür wecken, dass der Beruf äußerst attraktiv ist: Als Versicherungsmakler hat man Kundenkontakt, viel Abwechslung und kann ein echter „Problemlöser“ sein. Zudem gibt es gute Perspektiven und interessante Gehaltschancen. Welcher Job bietet das denn schon alles?

Wie unterstützen Sie die jungen Kollegen?

Dank unserer dezentralen Struktur und der Trennung in Vorsorge und Komposit, stehen den Vermittlern immer kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Vor allem zu Beginn der Karriere ist es wichtig, auch einmal schnelle und unkomplizierte Antworten zu erhalten. Wir möchten ein zuverlässiger Begleiter sein. Wenn man seine ersten Schritte in einem Markt wagt, der sich gerade rapide verändert, ist es gut, wenn man einen Fels in der Brandung an seiner Seite weiß.

Titelbild: © Württembergische Vertriebsservice GmbH